Nachlese zur 10. Pfostenschau am 19.8.2018 in Kelkheim-Fischbach

By 2. September 2018 News, Show

Richter: Herr Josef Fertig D (of Dallaby´s)

Wie immer ist nach der Schau vor der Schau, wir gratulieren allen Ausstellern ganz herzlich zu ihren Erfolgen. Zum 10. Mal hat die Regionalgruppe Rhein-Main eine Pfostenschau ausgerichtet und wieder einmal können wir sagen – es war eine tolle Veranstaltung!
Wie das immer so ist, am Anfang melden sich die Aussteller sehr zögerlich, man hat das Gefühl – keiner kommt! Dann mit Ferienende in Hessen tut sich etwas, die Meldungen nehmen zu und was will man mehr – am Meldeschluss waren 31 Meldungen zu verzeichnen – soviel wie noch nie!
Da schlich sich ein kleiner Wermutstropfen ein – ursprünglich hatten wir Frau Winter eingeladen die Pfostenschau zu richten, sie hat uns aus wichtigen aber nachvollziehbaren Gründen leider abgesagt und somit mussten wir schnellstens einen neuen Richter finden! Das war ein mühsames Unterfangen, viele Absagen, jedoch ein Lichtblick – Herr Fertig meldete sich noch aus seinem Urlaub bei uns und sagte für unsere Veranstaltung zu! Ein riesiger Stein fiel von unseren Schultern…….vielen, vielen Dank an Herrn Fertig.
Nun hieß es flugs den Katalog zusammenstellen und in den Druck geben! Die Präsente wurden gepackt, die letzten Absprachen getroffen und somit konnte es am 19.8. – morgens – losgehen! Das Ringteam, bestehend aus Heidy Gröger, Jennifer Göhler und Helga Gratzfeld waren schon früh vor Ort und bis Herr Fertig eintraf waren die Vorbereitungen getroffen und alle Aussteller waren in großer Erwartung.

Gestartet wurde mit dem Ringtraining, die Sonderleitung rief erst die Aussteller der Rüden,  im Anschluss die Hündinnen in den Ausstellungsring. Herr Fertig erklärte nun an verschiedensten Hunden sehr ausführlich deren Vorzüge, aber auch wie man durch geschicktes “Handling” evtl. Defizite beim Ausstellen ausgleicht. Viele Aussteller sahen ihre Hunde nach den ausführlichen Erklärungen wahrscheinlich mit geschulteren Augen.  Auch das Laufen und “Stellen” wollte noch geübt sein! Nach knapp 2 Stunden hatten sich alle Beteiligten die Mittagspause verdient!

Nun hieß es die Theorie in die Praxis umzusetzen – das eigentliche Richten begann. Die Rüden besetzten 5 Klassen, die Hündinnen 3 Klassen – mit den Rüden wurde, wie immer, gestartet. Babyklasse und  Jüngstenklasse waren kleine Klassen, diese wurden aufgrund der Temperaturen “durchgerichtet”, d. h. sie wurden bewertet und bekamen ihre schriftlichen Beurteilungen recht zügig ausgehändigt und waren somit entlassen. Nun ging es weiter im üblichen Modus und Herr Fertig beurteilte jeden Hund mit einem ausführlichen Bericht, die Erklärungen dazu waren für viele Aussteller nachvollziehbar, aber auch interessant.
31 Hunde wollten gerichtet sein und um ca. 15.30 Uhr war das normale Richten zu Ende.  Es wurde dann noch Bester Rüde und Beste Hündin und was wir selten hatten bei einer Pfostenschau – Zuchtgruppe – bewertet! 3 Züchter waren mit Rüden oder Hündin und verschiedenen Hunden aus ihrer Nachzucht vertreten! Nach dem langen Tag hatten die Gruppen auch noch Spaß anzutreten! Man sah in den Gesichtern der Beteiligten die Freude und Begeisterung für dieses Unternehmen. Damit fand die Pfostenschau ein schönes Ende. Im Anschluss an die Pfostenschau richtete Herr Fertig noch  den Formwert – 14 Hundebesitzer wollten die Bestätigung des Rassestandards für ihre Hunde bescheinigt bekommen, sei es für die Zucht oder einfach mal so.

Zu guter Letzt bleibt es “Danke” zu sagen: Herrn Fertig für seine spontane Zusage unsere Pfostenschau zu richten. Das ausführliches Ringtraining mit anschließendem Richten und dem angegliederten Formwert – ein wahres Mammutprogramm.
Dem Ringteam um Heidy Gröger– ihr wart ein gutes Team. Letztendlich bleibt noch ein DANKE an den Boxer-Klub Königstein-Fischbach für die Bereitstellung des schönen Geländes und die leckere Verpflegung. Harald Horvath und sein Team haben es wieder sehr gut verstanden mit gutem Essen und guter Laune einen schönen Tag mitzugestalten. Wir kommen gerne in 2019 wieder!

Pfostenschau Kelkheim-Fischbach 2018

Fotos von Saskia Sickenberger