Wesenstest in Oberursel am 3.5.2014

Richterin: Simone Metz 

Am 3.5. waren wir zu Gast auf dem Gelände des Sportvereins der Hundefreunde Oberursel. Angetreten waren 7 Labradore und ihre Menschen, um sich einer Wesensüberprüfung zu unterziehen. Frau Simone Metz sprang ein für den ursprünglich vorgesehenen Wesensrichter, der kurzfristig verhindert war. Sie führte uns souverän durch die einzelnen Tests. Die Ruhe, die sie ausstrahlte, sorgte dafür, daß die Hundeführer nicht all zu sehr aufgeregt waren.
Angetreten war die schwarz-braune Labbifraktion im Alter von 12 bis 17 Monaten. Die Zuschauer hatten bisweilen einigen Grund zum Schmunzeln. Ein paar Labbis trugen ganz stolz den erbeuteten Plüschtiger davon. Den geworfenen Tennisball akzeptierten alle Hunde, bei dem Igelball waren einige etwas irritiert. Der große Knüller war eine Kuh in Labrador-Größe mit großen Augen und in die Höhe gerecktem Kopf.
Die meisten Hunde waren von diesem Tier beeindruckt, und ihre Menschen brauchten einige Überzeugungskraft, um ihre Hunde von der Harmlosigkeit dieses schwarz-weißen Ungetüms zu überzeugen, was auch bei allen gelang. Das Gespenst mit dem olivgrünen Poncho konnte dagegen schnell entschärft werden, indem es den Hund freundlich ansprach.
Alle Teams konnten den Wesenstest bestehen. Frau Metz lobte abschließend die guten Beziehungen zwischen Menschen und Hunden, wodurch alle Tests zügig abliefen und wir schon am frühen Nachmittag fertig waren. So brauchte auch der letzte Hund nicht so lange warten.
Für die sehr gute Verpflegung der Teilnehmer sorgten die Hundefreunde Oberursel.

A. v.d. Ehe