Spiel und Spass für alte Hunde am 04.05.2013

Referentin: Petra Lamberti

Am 04. Mai trafen sich 5 Labrador Oldies mit ihren Menschen zu einem Workshop, welcher von der Regio Gruppe Rhein Main speziell für sie zugeschnitten und ganz wunderbar von Petra Lamberti geleitet wurde. Das Thema: “Spiel und Spass für alte Hunde”. Petra hatte sich allerlei “Aufgaben” für die Teams ausgedacht. Weil aufwärmen für die Muskulatur wichtig, ein Dauerlauf jedoch zu anstrengend geworden wäre, begannen wir mit einer Ganzkörpermassage unserer Hunde. Das ist schonend, effizient und wie man sehen konnte, genossen es die Hunde sehr.
Eine Massage ist übrigens generell für einen Oldie ein guter Start in den Tag. Dann ging’s richtig los.
Zuerst ein Slalomlauf, dann Gehen auf verschiedenen Untergründen, um die Sensibilität der Nervenenden zu fördern. Weiter ging’s mit einer Aufgabe, welche für den Labbi – und mag er noch so alt sein – einen hohen Schwierigkeitsgrad darstellt.
Durch einen Parcours umgestülpter Eimer, welche mit einem Käsewürfel dekoriert waren, zu laufen.
Natürlich OHNE zu klauen!
An der Leine funktionierte das ja noch, jedoch in der Freifolge nutzten einige Hunde ihren “ich bin alt und darf das” – Bonus aus.
Sehr interessant war bei dieser Übung, dass 4 Hunde Abläufe anders assoziierten, als der 5., mit seinen 9 Jahren der jüngste und erst auf dem Weg zum Oldie. Ein gutes Beispiel dafür, dass sich Gehirnfunktionen im Alter verändern, ohne dass dies im Alltag wirklich auffällt.
Zwischendurch wurde mehrere “Erholungspausen” eingelegt. Die Menschen nutzen diese für Kaffee, Kuchen und Gespräche.
Bei verschiedenen Mannschaftsspielen auf Zeit gaben unsere Hunde alles, um “the winning team” zu sein.
Bei einem Apportierspiel zeigten sie, dass diese Passion niemals nachlässt.
Dass das Wetter mitspielte, war das Schmankerl dieses wunderschönen Tages.
Unsere Hunde waren sowohl körperlich, als auch geistig gefordert, jedoch nicht überfordert und konnten zeigen, dass man auch als Oldie noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Fazit dieses Tages: Er schreit nach Wiederholung!!!
Eine persönliche Anmerkung von mir:
Man durchläuft während eines Hundelebens verschiedene Phasen. Alle haben ihre Reize:

– die Wissbegierigkeit der Welpenzeit
– die Leichtigkeit der Jugend
– die Souveränität des Erwachsenseins

Doch das größte Geschenk ist es, einen alten Hund an seiner Seite haben zu dürfen!
Heidy Gröger