Workingtest A in Groß-Umstadt 17.3.2013

Sonntag 17. März 2013, 7.00 Uhr – Wir fahren nach Groß-Umstadt, denn dort findet der Workingtest A und Schnupperworkingtest der Regionalgruppe Rhein-Main des LCD statt.

Nach einer aufregenden Anreise in Eisregen und Schneetreiben erreichten wir dennoch pünktlich den morgendlichen Treffpunkt am Waldparkplatz. Die freundliche Begrüßung und nette Erledigung der Formalitäten ließen die Autofahrt im Nu vergessen.
Gemeinsam ging es dann für alle Teilnehmer des Workingtest A zu einer romantischen Jagdhütte wo schon ein offenes Feuer gegen die zu diesem Zeitpunkt herrschenden Minustemperaturen knisterte.
Nach der Begrüßung der Teilnehmer und der Richter des Tages Iris und Michael Renner durch die Sonderleiterin Frau Christa Fassl-Steimle erklärte das Ehepaar Renner den Ablauf des WT. Beide nahmen den teilweise sichtlich nervösen Teilnehmern (hier sind vor allem die Zweibeiner gemeint) durch ihre ruhige und sachliche Einführung die Aufregung. Unterstützt wurden sie dabei von den Organisatoren, die mit „flüssiger Wärme“ von Innen zur Beruhigung beitrugen.
Nachdem die sechs Teams ( 6 Hundeführer/innen, 3 Labbis, 3 Golden) in zwei Gruppen eingeteilt waren ging es mit den jeweiligen Richtern und Helfern ins Gelände. Zu bewältigen waren vier Aufgaben jeweils zwei bei Iris und Michael Renner.
Wir starteten in den WT bei Iris Renner. Los ging es mit einer Markierung am Hang mit dichtem Bewuchs. Die zweite Aufgabe war eine Doppelaufgabe Markierung und beschossenes Blind. Immer noch in dichtem Schneetreiben ging es bei Michael Renner weiter bei dem als dritte Aufgabe zunächst eine Freiverlorensuche anstand, bei der drei Dummys zu arbeiten waren. Die vierte und letzte Aufgabe bestand aus einer Doppelmarkierung in gerader Linie.
Bei allen Aufgaben legten die Richter sehr viel Wert auf Steadiness und Fußarbeit. Zudem stellten die Witterungsverhältnisse für alle Hunde eine besondere Herausforderung dar. Kaum bis gar kein Wind, Schneetreiben und Schneedecke erschwerten die Aufgaben und die Hundeführer verfolgten mit Stolz und Herzklopfen den Arbeitseifer ihrer Hunde.
Dem Ehepaar Renner herzlichen Dank im Namen aller Teilnehmer für diesen gelungen WT. Durch ihre einfühlsame Art, klare Anweisungen und anschließende Erklärungen sorgten sie während des gesamten WT für eine entspannte, stressfreie Stimmung bei Mensch und Hund und trugen erheblich zu einem harmonischen und für alle Teams erfolgreichen Tag bei.
Auch Dank der fleißigen Helfer, die durch ihr Wirken zur guten Stimmung und der entspannten Atmosphäre beigetragen haben, allen voran Heidy Kröger, Helga Gratzfeld und Markus Hell und der Revierinhaber Dietmar Ruppert und Jörg Hartfiel war der Tag trotz Schnee und Kälte sehr kurzweilig. Herr Hartfiel versorgte uns in einer Mittagspause mit gegrillten Würsten, die fleißigen Helfer sorgten für ein Salatbuffet und den ganzen Tag für Kuchen, Kaffee und kalte Getränke. Hier traf man sich gerne für einen Plausch in geselliger Runde, auch nach den Prüfungsaufgaben während die Schnupperer noch im Gelände waren. Den fleißigen Helfern ein dickes Lob und ein herzliches Dankeschön, besonders auch an Frau Fassl-Steimle für die hervorragende Organisation.
Gegen 15.00 Uhr ging ein schöner Tag mit vielen netten Menschen mit der Ausgabe der Urkunden und lobenden Worten für die Hunde von Michael und Iris Renner zu Ende. Zur Freude aller hatten alle Teams den WT bestanden und zu meiner Überraschung erreichte ich mit, und vor allem Dank unserer Golden Hündin Luna den 1. Platz und wir konnte die Urkunde als Suchensieger mit nach hause nehmen.
Danke an alle… Richter, Helfer, Revierinhaber, Teilnehmer… wir hatten einen tollen Tag

Claus Egner mit Vive la Vie Beluna

Ergebnisse:

Puma von der Pfalz LCD09/Q1493 M. Stumpp
Sehr Gut
3. Platz
Vagabund v.d. Constanze LCD07/O0510 Saskia Schreiber
Gut
4. Platz
Onida-Amy v. Seelbacher Forst DRC-G 0926688 Bettina Perwein
Sehr Gut
3. Platz
Nightingale´s Fellow Jovial Jason Joey DRC-G096649 Maria Marzoli
Gut
5. Platz
Vive la Vie Beluna DRC-G 0926722 Claus Egner
Sehr Gut
1. Platz
Oryx von der Pfalz LCD 08/P1101 Martina Stumpp
Sehr Gut
2. Platz