Dummyprüfung A-F-O am Rosshof in Großheubach 15.10.2011

By 25. Oktober 2011 Berichte, Work

Richter: Iris und Michael Renner

Traumhaft schönes Herbstwetter – herrliche Bedingungen um in einen aufregenden Prüfungstag zu starten.
Ab 9 Uhr trudelten langsam alle Prüfungsteilnehmer ein. Nach der Anmeldung wurden alle von der Sonderleitung Frau Christa Fassl-Steimle und dem Richterehepaar Iris u. Michael Renner begrüßt.
Die Gruppen wurden eingeteilt und jeder Teilnehmer noch mit einer schönen Tasche vom LCD, gefüllt mit Proviant für Mensch und Hund, ausgestattet. Dann ging es los ins Revier.

7 Teilnehmer hatten sich das Ziel APD/A gesteckt und mit Hilfe der F und O-Teilnehmer, die sich als Helfer zur Verfügung gestellt hatten, konnten alle Aufgaben wie Suche, Markierung und Appell abgearbeitet werden. Es lief gut – alle waren noch im Rennen, also ging es weiter ans Wasser. Nach kurzer Fahrt trafen alle Teilnehmer am Prüfungsgelände ein. Schön der Reihe nach haben alle A-Gespanne die Wasseraufgabe gearbeitet – und ALLE konnten bestehen!!

Die Freude und Erleichterung war riesig und während die A-Hunde u. Menschen sich entspannt zurücklehnen konnten, ging es für alle F und O Teilnehmer weiter. Da ich meine Hündin für die A und F Prüfung gemeldet hatte, war die Anspannung während der A-Prüfung extrem groß, wir mussten mindestens ein „sehr gut“ erreichen um die F-Prüfung antreten zu dürfen.
Nachdem die Richter schnell die Punkte ausrechneten, bekam ich das Signal – okay, es geht weiter! Puh – geschafft, ich wusste zwar noch kein Ergebnis, aber es war klar, wir durften bei der F-Prüfung starten!

Alle F und im Anschluss auch die O-Gespanne konnten am Wasser bestehen, so ging es wieder zum Rosshof zurück. Nach einer Mittagspause und Stärkung im Gasthaus wurde nun das Gelände gewechselt und die F/O-Teilnehmer arbeiteten nun abwechselnd ihre weiteren Aufgaben. Auch wenn vielleicht nicht alle ihren besten Tag erwischt hatten – bestehen konnten alle!

Bei der anschließenden Siegerehrung wurde allen Teilnehmern gratuliert und bei der Bekanntgabe der Platzierungen konnte ich unser Glück kaum fassen – Leni und ich hatten es geschafft in der A und F-Prüfung den Suchensieg zu erreichen!

Da wir die F-Prüfung zusammen mit ein paar Wurfgeschwistern gemacht haben, war dieser arbeitsreiche Tag ein wunderbar erfolgreiches „Plaindasher – Familientreffen“!

Ein herzliches Dankeschön geht an die Sonderleitung Frau Christa Fassl-Steimle und besonders an die Richter Iris und Michael Renner. Mit ihrer ruhigen und sympathischen Art haben sie so manchem Prüfungsteilnehmer die Angst und Nervosität genommen und so den Tag zu einem tollen Erfolg gemacht. Vielen Dank!!

Nadja Born mit
Elfie Donelly of Plaindasher ( Leni)